In Dubai gestrandete Thai-Arbeiter kehren zurück

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Weitere 12 thailändische Gastarbeiter, die in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), gestrandet waren, kehrten am Montagmorgen nach Thailand zurück.

Bei ihrer Ankunft am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok gegen 1.30 Uhr wurden sie von Owat Thongbomakrut, Direktor des Amts für Arbeitsregistrierung und -schutz, sowie Beamten des Arbeitsamts und der Einwanderungsbehörde in Empfang genommen.

Die 12 Rückkehrer sind Teil von mehr als 100 thailändischen Arbeitern, die von Arbeitsvermittlungsfirmen nach Dubai entsandt wurden. Als sie dort jedoch ankamen, weigerten sich die Unternehmen, sie zu beschäftigen, da sie angeblich die Einstellungstests nicht bestanden hätten. Mittellos waren sie in Dubai gestrandet und nicht in der Lage, ohne die Unterstützung der Behörden in ihre Heimat zurückzukehren. Bereits am Samstag reisten die ersten 19 Arbeiter mit Hilfe des Arbeitsministeriums und der Einwanderungsbehörde nach Thailand zurück.

Die Arbeiter wurden zunächst in einem Zimmer untergebracht, um sich ausruhen zu können. Gegen 9 Uhr wurden sie von Mitarbeitern des Arbeitsamts sowie des Sozialministeriums befragt, um zu überprüfen, ob die Arbeitsvermittlungsagenturen möglicherweise gegen Gesetze verstoßen haben und, ob dieser Fall als Menschenhandel gewertet werden kann.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.