Immobilienbetrug: Die meisten Kunden sind Ausländer

Foto: The Thaiger
Foto: The Thaiger

PHUKET: Ein thailändischer Bauunternehmer ist verhaftet worden, der vor allem Ausländer um ihre Zahlungen für Eigentumswohnungen gebracht hat.

Der 46 Jahre alte Unternehmer war am Dienstag wegen angeblichen Betrugs festgenommen worden. Mehrere Käufer von Eigentumswohnungen der Emerald Development Group hatten Klage gegen das Unternehmen eingereicht. Der Geschäftsführer der Firma hatte angeblich nicht die Absicht, die Projekte abzuschließen, was zu Schäden von Hunderten von Millionen Baht gegenüber 300 Kunden führte. Das Unternehmen hat Projekte vor Ort und in Übersee angefangen, aber nicht fertiggestellt. Laut Generalmajor Surachet Hakpal, stellvertretender Leiter der Tourismuspolizei, wurden von den Kunden Geld eingesammelt und später mit fünf Agenten geteilt. Die meisten der geschädigten Parteien sind Ausländer. Die Polizei hat sie bereits über ihre Botschaften und Konsulate kontaktiert, damit sie Klagen gegen das Unternehmen einreichen können. Die unvollendeten Condominium-Projekte sind The Emerald Nirvana Paton-Kalim, The Emerald City Life Condo Patong, The Emerald Ao Nang Condominium (in Krabi), The Emerald Terrace Condominium und The Emerald Central Condominium.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Jürgen Franke 14.05.18 09:40
Wer etwas kauft, sollte sich normalerweise
vorher über die Preisgestaltung ausreichend informieren.
Khun Wilfried Stevens 13.05.18 18:55
@Michael P. Jordan
Bin ebenfalls zufrieden, ausserhalb der City und günstig. ;) Habe aber auch schon erlebt, das Farangs übers Ohr gehauen werden und bis zu 30% merh bezahlen mussten.
Michael P. Jordan 05.05.18 17:44
Ja, nur Mieten
nicht kaufen !!! Information ist eben alles, oder ???
Jürgen Franke 04.05.18 16:16
Offensichtlich ist es in Thailand nicht üblich,
den Kauf einer Immobilie über einen Notar abzuwickeln. Es ist äußerst erfreulich, dass sich jetzt die Polizei bemüht, die Käufer, der nie fertig werdenden Immobilie ausfindig zu machen, damit die dann die Möglichkeit haben, eine Klage gegen den Bauunternehmer einzureichen. Wie es bei Mietwohnungen zu Betrügereien kommen kann, erschließt sich für mich nicht, Herr Stevens.
Khun Wilfried Stevens 04.05.18 14:12
Auch Betrug bei Mietwohnungen
Wer es sich gefallen lässt und sich nicht informiert, zahlt das 2-3 fache an Monatsmiete.