Im Flugzeug geraucht: Geschwister müssen 20.000 Baht zahlen

Foto: epa/Markku Ojala
Foto: epa/Markku Ojala

BANGKOK: Das Rauchen im Flugzeug kam zwei Passagieren aus Estland teuer zu stehen: Bei der Ankunft in Bangkok mussten Bruder und Schwester jeweils 20.000 Baht zahlen.

Die Geschwister hatten Tickets für den Flug Finnair AY089 von Finnland nach Bangkok gebucht. Obwohl sie von den Flugbegleitern mehrfach aufgefordert wurden, nicht auf der Toilette zu rauchen, kümmerte sich das Paar nicht um die Warnung. Auf dem Bangkoker Airport Suvarnabhumi gelandet, erstattete die Crew Anzeige bei der Polizei. Die Esten sollen fünfmal auf der Toilette geraucht haben. Die Geschwister wurden zur Polizeistation auf dem Flughafen eskortiert. Weil sie das Gesetz gebrochen hatten, das Rauchen im Flugzeug untersagt, setzte es ein Bußgeld von jeweils 20.000 Baht. Dann wurden Schwester und Bruder entlassen.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Peter Schreiber 15.07.17 04:20
20000,- ist zu wenig
50000,- Baht Strafe wären angemessen. Viele Raucher nehmen Null Rücksicht ....
Norbert Kurt Leupi 11.07.17 19:06
Toleranz .../ Herr Walter Pfau
oder intolerant ? Nehmen Sie bitte nicht alles ernst, man darf doch noch Sprüche machen ? Wenn nicht, dann sind Sie untolerant , auch unter den Wolken !
Holger Schwebel 11.07.17 18:45
Ich nehme an....
es handelte sich um Kinder aus der Oberschicht die genau wussten dass ihnen nichts groß passieren würde. Und die 20 tsd Baht sind wohl nur ein tausendstel des ihnen zur Verfügung stehenden Taschengeldes das sie pro Monat zugeteilt bekommen. Und weil auch die thailändischen Beamten wissen dass es sich hier um einflussreiche Leute handelt, fiel auch die Strafe entsprechend aus. Vor dem Gesetz sind wir alle gleich, nur manche sind etwas gleicher.
uli von.Berlin 11.07.17 14:30
.... selbst 20.000 Euro für jeden wäre noch zu wenig. Gäste, die in meinem Haus u n e r l a u b t rauchen - verlassen mein Haus. Der Pilot hätte sie aussteigen lassen sollen.o.k. geht ja nicht also - Gefängnis meint uli von Berlin
Walter Pfau 11.07.17 13:57
Toleranz über den Wolken?
Hallooo Norbert Kurt Leupi, über den Wolken darf es einfach keine Toleranz geben, jegliches offene Feuer im Flugzeug ist verboten, vollgetankt sitzen wir ja in einer fliegenden Bombe. Ausserdem hinkt ihr Vergleich, das Nichtrauchen ist auch nicht verboten (und viel gesünder) deshalb hat sich auch niemand über Sie beschwert (bis auf mich jetzt, wegen Ihrem sinnlosen Kommentar).