Hippies und Wasserbüffel

Reise zu den 4.000 Inseln in Südlaos

Foto: epa/Barbara Walton
Foto: epa/Barbara Walton

Don Det (dpa/tmn) - Alte Tempelruinen, Dschungel, Hippie-Vollmondpartys mit Wasserbüffeln und die größten Wasserfälle Südostasiens: Tief im Süden von Laos, unmittelbar an der Grenze zu Kambodscha, erstreckt sich im Mekong eine einmalige Flusslandschaft - Si Phan Don.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Manuel Meyer, dpa
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Wilfried Stevens 21.06.17 20:38
Reise zu den 4.000 Inseln in Südlaos
Sehr schöner beitrag, hoffe auch zukünftig auf wenige Touristen oder regulierte Touristenströme, damit es eine Oase für die Menschen bleibt.
Manfred Spies 01.08.16 00:00
Unbeschreibliche Ruhe
Das wird wohl nicht mehr lange so bleiben. Übrigens habe ich überall auf der Welt erlebt, dass zuerst die Rucksack-Touris kamen, den Bauern den Bambus von den Feldern klauten um ihre Hütten zu bauen, den Strand zuschissen und zumüllten um ihn danach für die Neckermänner und -Frauen frei zu geben. Alles ist im Fluss und alles wiederholt sich. Also nix wie hin nach Don Det! :-))