Bewährung: Goldschmuggel im BH

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

TOKIO (dpa) - Drei Asiatinnen sind mit Gold im Büstenhalter beim Schmuggeln in Japan erwischt worden.

Ein Gericht auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido verurteilte die Frauen aus Taiwan am Mittwoch zu jeweils einem Jahr Gefängnis auf Bewährung, wie örtliche Medien berichteten. Sie hatten versucht, Goldstücke im Wert von rund 380.000 Euro in das Land zu schmuggeln. Demnach trug jede der drei Frauen jeweils zwei Goldstücke in Täschchen, die an ihren BHs befestigt waren. Jedes Goldstück war rund 1,8 Kilogramm schwer, hieß es. Der versuchte Schmuggel flog auf, als die Frauen Anfang November aus ihrer Heimat kommend am Flughafen Hakodate auf Hokkaido ankamen..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.