Glücksbringer

Oskars Familie hat tierischen Zuwachs bekommen. Über Nacht hatte eine Katze mit getigerter Fellzeichnung und ihr Nachwuchs Zuflucht im Garten gesucht. Die jüngste Tochter war hellauf begeis­tert, gewährte den zutraulichen Tieren Asyl und brachte Milch und Reis mit Fischeinlage.

Indessen sah Oskar voraus: Die Katzen würden sich nicht mit den beiden Hunden vertragen, die Judy würde sie womöglich töten. Doch die Warnung, Katze und Hund seien von Natur aus Feinde, es mangele an der richtigen Kommunikation, fand kein Gehör.

Voller Spannung erwartete Oskar das erste Zusammentreffen von Samtpfote und Kaltschnäuzer. Welch ein Wunder! Die blinde Dicky und die unter starken Gelenkschmerzen leidende Judy registrierten die neuen Gäste. Das war`s. Obwohl Judy trotz ihres hohen Hundealters immer noch fremde Besucher anknurrt und anbellt.

Der Zuwachs, da war sich Oskars Frau sicher, würde der Familie Glück bringen. Das sagen Thais voraus, wenn eine Katze unaufgefordert vor der Haustür miaut. Und das Glück ließ nicht lange auf sich warten. Tage später bejubelte Oskars Frau drei richtige Zahlen bei der Lotterieauslosung.

Damit war die Namensgebung geregelt. Die Katzenmutter wird Lotterie und ihr Nachwuchs Viel Glück (auf Thai) gerufen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.