Gericht hebt Haftstrafe gegen Joshua Wong auf

Foto: epa/Alex Hofford
Foto: epa/Alex Hofford

HONGKONG (dpa) - Hongkongs junger Protestführer Joshua Wong muss vorerst nicht zurück ins Gefängnis.

Das Oberste Berufungsgericht der Stadt hob am Dienstag eine im Sommer gegen den 21-Jährigen verhängte Haftstrafe auf. Wong war im August im Zusammenhang mit den vor drei Jahren ausgebrochenen «Regenschirm-Protesten» zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden, wurde später aber gegen Kaution wieder entlassen, um in Berufung gehen zu können. Auch die Haftstrafen gegen Wongs Mitstreiter Nathan Law und Alex Chow hob das Gericht auf.

Wie lange Wong auf freiem Fuß bleiben darf, ist unklar. Der Aktivist war Mitte Januar in einem separaten weiteren Verfahren zu drei Monaten Haft verurteilt worden, kam aber Tage später auf Kaution wieder frei, um auch in diesem Verfahren in Berufung gehen zu können. Eine Entscheidung steht noch aus.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.