Fünffacher Schildbürgerstreich

Rücksichtslose Bebauungen der Fußwege in Jomtien durch die Behörden bringen einen Leser auf die Palme:

​Seit ein paar Wochen steht mitten auf dem Trottoir der Thappraya Road bei der Kreuzung mit der Thepprasit-Road ein Aircondition-Polizeihäuschen. Nun kommt man mit Kinderwagen oder Rollstuhl nicht mehr vorbei und muss auf die Straße ausweichen. Diese Aktion ist unverständlich, denn gleich daneben befindet sich seit Jahren ein polizeilicher Unterstand, der weit schmaler ist und das Trottoir nicht dermaßen stark blockiert. Eine solche Aircondition-Polizeistation gibt es auch an der Jomtien Second-Road gegenüber dem Rompho-Markt. Diese ist praktisch immer unbesetzt und verstellt ebenfalls den Fußgängern den Durchgang auf dem Bürgersteig. Im Zuge der Erneuerung der Jomtien-Strandpromenade wurde bei der Einmündung der Chaiyapruek-Straße ein Polizeiunterstand so stupide gebaut, dass der Durchgang auf dem Trottoir behindert ist, vor allem da noch etliche Masten genau dort im Weg stehen. Das gleiche Bild am Dongtan-Strand: Obwohl letztes Jahr bei den Bauarbeiten die Promenade verbreitert wurde, kann man vor dem Polizeiposten nicht mit einem Rollstuhl passieren. Auch beim Toilettenhäuschen einige Hundert Meter davon entfernt muss man das Trottoir verlassen um vorbeigehen zu können. Wahrlich Schildbürgerstreiche!

Walter Huber, Jomtien

Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Jürgen Franke 29.04.18 21:33
Nach dem mit großem Aufwand die Haupstraße
in Patong erneuert worden ist, könnte ich die Bilderserie "Schildbürgerstreiche" ergänzen, wenn ich mich nicht längst daran gewöhnt hätte, wie kopflos beim Straßenbau vorgegangen worden ist. Fußgänger sind grundsätzlich Störenfriede. Bürgersteige dienen entweder als Parkfläche für Mopeds oder als erweiterte Verkaufsfläche.
Ingo Kerp 29.04.18 18:08
Bin heute daran vorbeigefahren. Sieht irgendwie extravagant aus. Einmalige Leistung!
Michael Ritsche 29.04.18 17:13
Ganz leicht ...
auf den Punkt zu bringen. DIE SIND SO! Mit der Einstellung komme ich hier gut Zurecht.
Kurt Wurst 29.04.18 16:12
Thailändische Einstellung zu Fußgängern:
Was wollen die auf dem Bürgersteig? Die sollen gefälligst mit dem Moped oder Auto fahren! Bürgersteige sind für das Befahren und das Abstellen von Mopeds dar, für das Aufstellen von kleinen Garküchen, für schöne Blumenkästen und für Polizeistationen da.....aus basta.
THOMAS 29.04.18 16:10
Schildbürgerstreich
Sehe ich anders.Das sind hochkomplizierte Bauten. Dafür braucht man natürlich hoch qualifiziertes Personal. Für einem Farang nicht nachvollziehbar. Warum? Denen fehlt die Master Ausbildung.555