Fernbusse nach Indien geplant

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Transport Company mit Sitz in Bangkok plant, ihr Streckennetz von Thailand über Myanmar bis nach Indien auszubauen.

Gemäß dem Geschäftsführer des staatlichen Busbetreibers Jirasak Yaowatchasakul, will das Unternehmen in der Asean-Region massiv expandieren, insbesondere in Myanmar, wo der Tourismus am Florieren sei, berichtet „Manager Online“. Die geplante Route soll von Mae Sot in der Provinz Tak in der Nordregion von Thailand nach Myawaddy im Osten Myanmars führen und von dort aus weiter zur indischen Grenzstadt Moreh.

Zudem steht Vietnam auf dem Radar der Transport Co., geplant ist eine Verbindung von Hue nach Danang. In südlicher Richtung, soll das Streckennetz über Malaysia bis voraussichtlich Singapur erweitert werden.

Jirasak folgend, müssen die neuen Linien jedoch erst von den Drittstaaten genehmigt werden, zudem habe die Sicherheit der Fahrgäste oberste Priorität, insbesondere im Hinblick auf militante Minderheiten in den zu durchquerenden Ländern.

„Wir diskutieren jetzt über die Pläne mit dem Amt für Landtransport (DLT), bevor wir sie beim Außen- und Verkehrsministerium zur Genehmigung einreichen“, erklärte Jirasak in der „Bangkok Post“.

15 Prozent der Gesamteinnahmen in Höhe von jährlich 3,7 Milliarden Baht, erzielt die Transport Co. durch bereits bestehende Verbindungen in die Nachbarländer. Von den derzeit 15 grenzüberschreitenden Routen, führen 13 nach Laos.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Norbert Kurt Leupi 15.08.17 03:21
Die Km Distanz ...
ist kein Problem ! Die Strecke wurde jetzt erweitert und führt 6200 km von Rio de Janeiro über Sao Paulo nach Lima ! Die Fahrt dauert etwas mehr als vier Tage und ist die längste Busstrecke der Welt ! Es sind 3 Fahrer an Bord und alle 4 Std. wird gewechselt ! Die Fahrt von Rio bis Lima kostet um die 185 US Dollar !
Thomas Thoenes 14.08.17 21:17
Wenn die Wahrscheinlichkeit einer "Todesfahrt"
nicht so hoch wäre, wäre diese Strecke per Bus sicherlich sehr interessant.
Alois Amrein 13.08.17 22:53
Versprochen wird in Thailand viel, gehalten wenig
Versprochen wird in Thailand sehr viel, gehalten davon wenig bis nichts, siehe Eisenbahnnetz. Seit bald 20 Jahren wird von Express- und High-Speed-Eisenbahn gesprochen, geschehen ist bis heute nichts. Das Eisenbahnnetz ist total veraltet, in miserablem Zustand und die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt nicht mal 40 km/h. Und es gibt viele Unfälle. Und bei den Bussen sieht es nicht besser aus, kaum eine Woche, in der man nicht von Busunfällen mit mehreren Toten liest. Die internationalen Strecken dieser Gesellschaft glänzen auch nicht durch Komfort und sind langsam, z.B. Udon Thani - Vang Vieng über 5 Stunden für eine Strecke von 176 km.
Hans Roland 13.08.17 14:23
Die km Distanz ist kein Problem,
In meiner Jugendzeit fuhr ich mit dem Linienbus von München nach Teheran 5500 km,zum Teil über Schotterstraßen.Es gibt auch einen Linienbus von Sao Paulo nach Lima 4500 km.
Ingo Kerp 13.08.17 12:46
Ein gigantisches Unternehmen, wenn es denn funktioniert. Es wäre zwar eine zeitlich unendlich lange Reisen aber vielleicht macht der Preis, verglichen mit Flugpreisen das Ganze wieder wett. Je nachdem wie der Bus fährt, sind es zwischen 1.300 - 1.600 km von Mae Sot nach Moreh in Indien.