Exodus zu Songkran hat begonnen

Foto: Thai PBS
Foto: Thai PBS

BANGKOK: Auf dem nördlichen Busterminal Mor Chit harren jetzt jeden Tag Zehntausende Menschen aus, um ihren Bus in den Nordosten oder Norden zu erreichen.

Millionen Menschen machen sich in diesen Tagen auf den Weg zu ihren Familien, um gemeinsam das thailändische Neujahrsfest zu begehen. Darunter sind eine große Zahl von Wanderarbeitern aus Myanmar, Laos und Kambodscha.

Der Exodus von sowohl Thais als auch Ausländern mit öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere ab dem nördlichen Busterminal Mor Chit, führt zu Verkehrsstaus sowohl auf der Phahonyothin Road als auch auf Vibhavadi Rangsit Road. Die Verkehrspolizei warnt Autofahrer, die Phahonyothin Road zu meiden. Der Geschäftsführer der staatlichen Transportgesellschaft, Jirasak Yaowatchsakul, erwartet zu Songkran über 1,2 Millionen Busreisende. Das Unternehmen habe mehr als 31.000 Busfahrten geplant. Er rät Fahrgästen, mindestens eine Stunde vor der geplanten Abfahrt zum Busbahnhof zu kommen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Alfred Steingruber 11.04.18 16:19
Im heutigen Artikel "Exodus zu Sonkran hat begonnen" heißt es: Die Verkehrspolizei warnt Autofahrer, die Phahonyothin Road zu meiden. Ist das wirklich so gemeint, dass die Verkehrspolizei die Autofahrer auffordern will, die Phahonyothin Road keinesfalls zu meiden, also unbedingt diese Route zu wählen ? Oder ist es nicht so, dass die Verkehrspolzei dringend empfiehlt, eine andere Route zu wählen ? - Deutsche Sprache, schwere Sprache !
Mike Dong 11.04.18 16:12
Highway 304
Bin eben von Khorat den 304 Richtung Meer gefahren. 250 km: Kein Stau. Und alle Baustellen "weg", keine rumstehenden Baufahrzeuge, wenige LKWs, Tunnel in den Bergen offen. Relativ viele Kontrollpunkte mit Stichprobenkontrollen. Alles "wie versprochen". Heute abend nach Feierabend wird's dann wohl voller, wenn die grosse Welle nach Issan startet.
Ingo Kerp 11.04.18 15:21
Die jährliche Voelkerwanderung in TH hat eingesetzt. Friedlich und ruhig und hoffentlich genauso friedlich und ruhig wird es wieder zurück gehen. Dabei sollte man allen Reisenden eine sichere und gute Fahrt wünschen.
Kurt Wurst 11.04.18 13:17
zu früh auf senden gedrückt
heil aus ihrer Heimat zurück.
Kurt Wurst 11.04.18 12:50
Hoffentlich
kommen alle