Erholungsurlaub in Pattaya / Geldbeutel enger schnallen

Halten Sie Ihren Geldbeutel fest, es kommen gewaltige Preiserhöhungen auf Lebensmittel und alle Arten von Gegenständen des täglichen Gebrauchs auf uns zu, wir sprechen hier in Thailand von 10-15%, laut Schätzungen der Denkfabriken, vor allem aufgrund der Auflösung von mehr oder weniger freiwilligen Preis-Stopps. Da die offiziellen Zinsen viel zu tief sind und die Inflation weiter finanzieren, müssen diese, aber wohl erst nach den nationalen Wahlen, steigen, um die Geldentwertung in den Griff zu kriegen, und das wird den Thai-Baht auch noch weiter stützen und den Euro-Kurs vermiesen.

Warteschlangen

In den vergangenen Wochen sind die einheimischen, englischsprachigen Zeitungen sowie alle möglichen Internet-Sprachrohre von Zuschriften von Touristen und Expats überflutet worden. Thema: exorbitante Wartezeiten an den Immigration-Schaltern.

Als logisches Resultat ist Suvarnabhumi in der Popularitäts-Rangliste der weltweiten Airports abgesackt. Die Airport-Behörde lieferte dazu das Argument, dass in der letzten Umfrage nicht nur 143, sondern 154 Flughäfen bewertet wurden. Pardon! Keine Selbstkritik? Kennen Sie die englische Metapher: "Don’t bite the hand that feeds you" = "beiß nicht in die Hand, die dich füttert"? Auf Thai nur ein Wort, "à¹Ã¤Ø³" = Nerakhun!

Wer kauft die Condos?

Sollten all die gegenwärtig bekannt gegebenen Projekte wirklich aus dem Boden gestampft und in die Höhe gezogen werden, könnte es wohl zu einem beachtlichen Überangebot an Wohnungen kommen. Die traditionellen Käuferschichten aus Europa, Skandinavien und England halten sich bei den derzeitigen Wechselkursen zurück. Die größte Käufergruppe sind die Thais, gefolgt von den Russen und dank dem starken Aussie-Dollar die Australier.

Die Thais kaufen vornehmlich für die Rendite, also zur Vermietung, und mit den anormal tiefen Zinsen wird die Rechnung auch aufgehen, aber Zinsen haben die unangenehme Eigenschaft, nicht immer tief zu bleiben. Das hat schon einmal hier zu unschönen Erfahrungen geführt.

Das führte zu einer großen Nachfrage in Studios, bis zu 60qm, die sind am leichtesten zu vermieten. Hingegen ist der Markt für großflächige Condo-Einheiten außerordentlich ruhig, es sind noch etliche Penthouses zu haben.

Neue Trends

Die Cobra Gold "militärischen abwehrtechnischen Manöver 2011" sind auch bereits wieder Geschichte. Warum erzählt er uns das, fragen Sie sich? Weil ich nun weiß, weshalb die Manöver "Gold" heißen und nicht irgendetwas anderes wie z.B. Wirbelwind oder Orient etc. Die diesjährige Übung umfass-te rund 10.000 Teilnehmer, inklusive 3 nicht uniformierte aus Laos, und die Thai-Flieger-Staffel verlor 2 F16, aber es konnte bestätigt werden, nicht aufgrund von Aktionen mit Schwarzer Magie seitens der Kambodschaner.

Aber darum geht es in dieser Geschichte auch nicht. Der Hauptharst der Beteiligten sind die US Marines. Als Lohn erhalten diese jeweils einen Erholungsurlaub in Pattaya, zwecks Vertiefung des inter-kulturellen Austauschs. Diese Mariners haben die Tendenz, sich sehr rasch zu verlieben, kein Wunder nach all der Zeit auf den Schiffen auf dem Meer. Und sie haben wahrscheinlich religiös bedingt eine gewisse Abneigung gegen die monetäre Begleichung von gewissen Dienstleistungen.

So konnte in den vergangenen Jahren jeweils beobachtet werden, dass nach Abreise der Verteidiger der westlichen Werte haufenweise neueste TVs und Media-Anlagen in die Second-Hand-Läden gebracht wurden, nachdem diese als Entgelt für angenehme Stunden von den US-Sponsoren gekauft worden waren. Das war dann immer die beste Zeit, um zweithand-flache Großbild-TVs zu kaufen.

In diesem Jahr aber hat sich der Entgeltungs-Modus operandi drastisch geändert. Wie man immer wieder erfährt, lässt das Bildungs-Niveau in diesem wunderbaren Land oftmals zu wünschen übrig. Das heißt aber nicht, dass die Menschen nicht sehr schlau und erfinderisch sein können. So konnte dieses Jahr beobachtet werden, dass nach Ende des Cobra-Urlaubs nicht große TVs von Girl und Gig an den Zweithand-Läden verkauft wurden, sondern dass, ganz im makro-ökonomischen Trend, Goldketten an die allgegenwärtigen Goldshops zurück verkauft worden sind.

Da die Gold-Notiz hier (der Kurs ist von 7.500 THB auf nunmehr 20.400 THB gestiegen, trotz des schwachen US-Dollars) nur einen Weg kennt, ist der Verlust in Bargeld bei einem Rück-Verkauf viel kleiner als bei der Elektronik.

ËÁÙä»ä¡èÁÒ = Mu: pai Gai ma: = steigend/flach/tief/flach = das Schwein geht und das Huhn kommt, und genauso ist es in der Party-Stadt. Braucht keine Erläuterung, oder?

Die Walking auf & ab

Am Modell-Projekt Pattaya, mit Leitplan und Gesamtkonzept, wird gefeilt (siehe FARANG-Ausgabe 03/2011), also wenigstens was die Öffnungszeiten der Bars und Vergnügungs-Betriebe betrifft. Es geht darum, die Betriebe in drei Zonen einzugliedern: Zone gelb mit Ende Trunk um 2 Uhr, dann die Zone Orange, wo um 4 Uhr geschlossen wird, und die rote Zone, offen 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche. Etwelche Infrastruktur-Verbesserungen sind nicht erwähnt worden. Wie denken Sie darüber, schreiben Sie uns an: redaktion@der-farang.com.

Die Shark A-Go-Go hat ein Face-Lifting erhalten, die ganze Gruppe mit Tiger, Shark und der neuen Fahrenheit hat sich sehr stark positioniert in dieser Saison.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.