Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen

Foto: Jahner
Foto: Jahner

HUA HIN: In Folge des Bombenanschlags auf das King Mongkut Hospital (Phramongkutklao Hospital) in Bangkok am 22. Mai, wurden auch in Hua Hin die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

So verwies der Polizeichef der Provinz Prachuap Khiri Khan, Prasert Siriphanaphirat, in diesem Zusammenhang auf die verheerenden Anschläge am 11. August vergangenen Jahres im Stadtzentrum Hua Hins, bei denen 19 Personen verletzt wurden, darunter auch mehrere Ausländer, weshalb er alles in seiner Macht Stehende unternehmen werde, weitere Anschläge zu verhindern.

Erhöht wurde Prasert folgend die Zahl der Kontrollstellen auf den Zufahrtsstraßen. Im Visier der Fahnder stehen insbesondere Gastarbeiter aus den muslimisch geprägten Südprovinzen, die während der Ananas-Erntesaison in der Region arbeiten.

Weiter appelliert er an die Bevölkerung, die Augen offen zu halten und verdächtige Gegenstände oder Personen umgehend der Polizei zu melden. Hausbesitzer und Geschäftsleute werden zudem gebeten, Überwachungskameras an ihren Gebäuden zu installieren.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.