Endlich: die geniale Do-It-Yourselfie Lösung

Letztens habe ich mich über die fantastischen Technologien der Smartphones und Tablets ausgelassen, sowie über den geeigneten SelfieStick. Es gibt übrigens noch ein weiteres technisches Wunder, das größentechnisch zwischen dem Smartphone und Tablet angesiedelt ist: das Phablet, geboren aus der phabelhaften Wortspielerei von Phone und Tablet.

Eine echte Herausforderung für mich war jedoch, einen Selfie-Stick zu finden, der für eben diese Phab- und Tablets geeignet ist. Zur Erinnerung: der SelfieStick ist eine Teleskopstange für Smartphone-Enthusiasten, die sich selbst fotografieren, um zu prüfen, ob der Pickel reif ist und die Haare schön.

Trotz stabiler Marktdurchdringung hat sich der SelfieStick bei mir nicht durchgesetzt, denn ich wollte zunächst abwarten, wann der ideale Stick für Phablets und Tablets verfügbar ist. Die Eigenschaften und meine Verzweiflung in der Handhabung normaler SelfieSticks habe ich ja bereits ausgiebig beschrieben, woraufhin mich Dr. A. aus K. in D. per E-Mail fragte: „Wollen Sie mich auf die Schippe nehmen?“

Diese für mich nicht nachzuvollziehende Frage brachte mich auf die Idee. Wenn es denn keinen geeigneten SelfieStick für Phablets und Tablets gibt, dann benötigen wir eben etwas Größeres, nämlich eine handliche Schippe. Genial, oder? Betrachten Sie mich also als Erfinder der „SelfieSchippe“. Anträge beim Patentamt bringen nichts, ist bereits geschehen, Dr. A. aus K. in D.

Der Vorteil meiner SelfieSchippe ist, dass sie nur den Bruchteil eines Selfie-Sticks kostet. Und: sie ist leicht, so dass man sie stets mit sich tragen kann. Und hier kommt der Knaller: Sie können damit richtig Geld machen, der Return-on-Invest liegt bei 9 Minuten. Ich hab es ausprobiert mit dem Ergebnis, dass, wenn Sie mit der Selfie-Schippe in Bangkok durch die Sukhumvit laufen, Ihnen mitleidige Mitmenschen einiges an Trinkgeld geben, in der Annahme, dass Sie von der Immigration Police zur Straßenreinigung verdonnert wurden. Denn den langstieligen Besen zum Auslösen des Auslösers haben Sie natürlich auch dabei. Apropos „Auslösen“: Ich suche jetzt jemanden, der mir bei der Immigration Police finanziell zur Seite steht. Als Gegenleistung biete ich eine Selfie-Schippe. Mit Besen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.