Die Mehrheit würde Prayut zum Premier wählen

Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: epa/Narong Sangnak
Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Nach einer Umfrage von Nida-Poll würde mehr als die Hälfte der Befragten den Juntaführer General Prayut Chan-o-cha zum Ministerpräsidenten wählen, bei den Parteien hingegen würde die Pheu Thai die meisten Stimmen bekommen.

Nida hatte Mitte letzter Woche landesweit 1.250 Menschen im Alter ab 18 Jahren interviewt. Bei der Frage nach der Direktwahl des Regierungschefs bekam General Prayut 32,2 Prozent der Stimmen, dann folgten Sudarat Keyuraphan (Pheu Thai) mit 17,4 Prozent und Abhisit Vejjajiva (Demokraten) mit 14,2 Prozent. Der Nachwuchs-Politiker und Anführer der Partei Future Forward Thanathorn Juangroongruangkit wurde Vierter mit 10 Prozent der Stimmen.

Auf die Frage, für welche politische Partei die Menschen stimmen würden, kam die Pheu Thai mit 32,1 Prozent an erster Stelle. Die neu formierte Partei Pracharat - die offen Prayut als Premierminister unterstützt - wurde von 25,1 Prozent der Befragten gewählt. Auf Platz drei kam die Demokratische Partei mit 19,2 Prozent. Future Forward Party wurde mit 11,6 Prozent Vierter.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Peter Buck 14.05.18 14:25
Parteien im Vergleich zu wählbaren Regierungschefs
Interessante Umfrage. Vorallem welche Parteien gewählt würden um Vergleich zu den bevorzugten Leadern. Dies zeigt zwar, welche Richtung man sich wünscht, aber Köpfe fehlen, die die Parteien nach Aussen repräsentieren