Der höchste Wolkenkratzer geht an King Power

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Der Duty-Free-Anbieter King Power hat 14 Milliarden Baht investiert und Thailands höchsten Wolkenkratzer erworben.

Er wird jetzt von MahaNakhon in King Power MahaNakhon umbenannt. Der MahaNakhon-Turm ist 77 Stockwerke oder 314 Meter hoch und übertrifft das bisher höchste Gebäude, den Baiyoke II Tower, um zehn Meter. Das Unternehmen Pace Development hatte Bangkoks neues Wahrzeichen geschaffen, für das Design zeichnete der Deutsche Ole Scheeren verantwortlich. Der Komplex wurde im Dezember 2016 eröffnet, darin befinden sich das Ritz-Carlton Hotel, Geschäfts- und Büroflächen sowie 200 Apartments der Ritz-Carlton Residences. King Power bietet zollfreie Waren auf den internationalen Flughäfen des Landes.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Dracomir Pires 12.04.18 16:55
Wo liegt der Fehler?
Ich fuhr letztes Jahr im Bayok Tower bis in den 84. Stock! Das sind rein rechnerisch 7 Stockwerke mehr als der neue Turm. Offenbar hat dieser eine hohe, nicht begehbare Spitze oder so.
Ludwig Reichhold 12.04.18 16:53
Mahanakorn Turm
Dieses Gebäude wurde von der französischen Firma Bouygues-Thai gebaut.
Hermann Hunn 12.04.18 16:51
duty free
King Power kann es letztlich egal sein, was beim Verkauf hängen bleibt. Er verdient sein Geld mit Konzessionen, die er an internationale Buden verhökert. Und die rennen im wohl die Bude ein, um in den Duty-free-Aeras präsent zu sein und bezahlen jeden Preis.
THOMAS 12.04.18 16:51
Nachtrag
DUTY FREE natürlich.Sch.... Rechtschreibungs - Kontrolle.
Rudolf Lippert 12.04.18 16:50
@THOMAS ja, hätte ich auch gedacht. Ich habe noch nie etwas in Duty Free Shops gekauft, ah doch einmal:...eine Riesentafel Toblerone in Zürich zum mitbringen für meine Thaifreundin. Wie so ein Gebäude wohl finanziert wird? Öffentliche Gelder von Thailand, welches in D oder CH rückversichert ist. Gehts schief zahlt u.U. der deutsche Steuerzahler/Sparer die Zeche. Wer weiss?