Das richtige Öl und ein sauberer Motor

Wir geben Ihnen Tipps, wie sich beim Autofahren Geld sparen lässt

Das Motorinnere sauber halten kann man ganz einfach mit dem LIQUI-MOLY-Injection-Reiniger. Die Reinigungsadditive lösen in der Brennkammer angesammelten Dreck auf.
Das Motorinnere sauber halten kann man ganz einfach mit dem LIQUI-MOLY-Injection-Reiniger. Die Reinigungsadditive lösen in der Brennkammer angesammelten Dreck auf.

PATTAYA: Dass Autofahren immer teurer wird, lässt sich am deutlichsten an den auch hier in Thailand doch recht hohen Spritpreisen erkennen. Daneben gibt es aber noch eine Reihe weiterer Kosten, die nicht so ins Auge stechen, aber trotzdem viel Einsparpotenzial bieten. Wir geben Ihnen Tipps, wie sich Kosten senken oder sogar ganz vermeiden lassen.

Tipp 1: Lange Ölwechselintervalle ausnutzen. Viele Fahrzeuge erlauben verlängerte Ölwechselintervalle, sofern ein Öl benutzt wird, das vom Autohersteller dafür freigeben wurde. „Solch ein Marathon-Öl ist natürlich etwas teurer, aber, wenn man dafür zwei- oder dreimal so lang bis zum nächsten Ölwechsel fahren kann, spart man trotzdem Geld“, erklärt James, der Garagenleiter von Europa Auto Service. „Es muss natürlich ein für das Auto freigegebenes Longlife-Öl sein. Herkömmliches Öl übersteht diese Dauerbelastung nicht, verliert stark an Leistung und kann dadurch Motorschäden verursachen.“

Spritverbrauch senken  mit sauberem Motor

Tipp 2: Das Motorinnere sauber halten. „Je sauberer der Motor innen ist, desto weniger Reibung erzeugt er und desto weniger Sprit braucht er“, sagt James. Es ist ganz normal, dass mit der Zeit Ablagerungen entstehen: Ruß, Asche und nicht verbrannter Sprit setzen sich an Düsen, Kolben, Zylindern und Ventilen ab. Diese Ablagerungen behindern die Einspritzung und erhöhen den Verschleiß. „Kurzstrecken-Fahrten sorgen für zusätzliche Ablagerungen“, so James. Diese Ablagerungen lassen sich mit speziellen Reinigungsadditiven entfernen, wie zum Beispiel LIQUI-MOLY-Super-Diesel-Additiv oder Injection-Reiniger für Benzinmotoren. „Einfach eine Dose davon in den Tank kippen. Jedes Mal, wenn der Motor läuft, kommen mit dem Sprit auch die Reinigungsadditive in die Brennkammer und lösen den Dreck auf.“ Ablagerungen können sich außerdem im Ölkreislauf bilden, durch Abrieb, Kraftstoffeintrag, Asche und Ruß. Auch hierfür gibt es spezielle Reinigungsadditive wie LIQUI-MOLY-Motorclean. Es wird direkt vor dem Ölwechsel eingefüllt und löst den Dreck, der dann zusammen mit dem Altöl abgelassen wird. Dadurch kommt das neue Öl in eine saubere Umgebung und kann seine volle Leistung entfalten. „Wer seinem Motor was besonders Gutes tun möchte, der gibt unser Cera Tec ins neue Öl“, empfiehlt James. „Seine winzigen Keramikpartikel reduzieren Reibung und Verschleiß und schützen den Motor.“

Chemische Werkzeuge

Nur das Beste für den Motor! Durch die Verwendung von Longlife-Öl kann man lange Ölwechsel-Intervalle nutzen.
Nur das Beste für den Motor! Durch die Verwendung von Longlife-Öl kann man lange Ölwechsel-Intervalle nutzen.

Tipp 3: Chemische statt mechanische Reparaturen. Kleinere Probleme wie le­ckende Öldichtungen lassen sich einfacher und kostengünstiger chemisch beseitigen als durch mechanische Reparaturen oder gar durch Austausch von Teilen. LIQUI-MOLY-Öl-Verlust-Stopp wird zum Öl hinzugegeben, regeneriert brüchig und spröde gewordene Dichtungen und macht sie wieder weich und geschmeidig, so dass der Ölverlust gestoppt wird. Der LIQUI-MOLY-Kühlerdichter dichtet kleine Risse im Kühler zuverlässig ab. Es enthält winzige Partikel, die kleine Leckagen verstopfen sobald der Kühler unter Druck steht. „Aber Vorsicht: Das sind keine Wundermittel, die auf magische Weise ruinierte Dichtungen wieder instandsetzen oder riesige Löcher im Kühler stopfen können. Es sind chemische Werkzeuge – nicht mehr und nicht weniger. Aber sie sind oft effektiver als konventionelle Methoden“, sagt James. „Und weil sie nicht teuer sind, sind sie bei Problemen oft einen Versuch wert.“ Wenn es klappt, wurde viel Geld für eine Reparatur gespart. Und wenn es nicht klappt, hat der Versuch nicht viel Geld gekostet.

„Mit diesen Methoden lässt sich Sprit und damit Geld sparen“, sagt James. „Außerdem werden teure Reparaturen vermieden, die Zuverlässigkeit des Autos erhöht und dessen Lebensdauer deutlich verlängert.“

Wir sind für Sie da!

18/13 moo 1, Pong (Pattaya)

Banglamung,

Chonburi 20150

office@europa-auto.expert

Tel.: 098-490 0378

www.europa-auto.expert

EuropaAutoServiceThailand

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Billig Reisen

Powered by 12Go Asia system