Dämpfer für thailändische Autobauer

Foto: epa/Adi Weda
Foto: epa/Adi Weda

THAILAND: Die thailändischen Autobauer mussten im Vorjahr einen weiteren Dämpfer hinnehmen. Landesweit wurden nach Angaben des Thai Industries Automotive Club nur 750.000 Fahrzeuge abgesetzt, über 6 Prozent weniger als in 2015.

Damals hatten 799.592 Wagen einen Käufer gefunden. Die Rekordzahl von 1,45 Millionen Fahrzeugen in 2012 liegt weit zurück. Seitdem haben die Händler jedes Jahr weniger Autos verkauft.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Joerg Obermeier 10.01.17 17:30
Dem Herrn Beat Sigrid kann ich in Sachen Service nur zustimmen. Bei mir ist es halt einfach nur ein Honda. Und der ist schon ein bisschen älter. Die wollten mich schröpfen bis zum geht nicht mehr. Für gesamt drei Reparaturen Zylinderkopf, Stoßdämpfer und eine Undichtigkeit am Automatikgetriebe hatte ich von Honda Kostenvoranschläge über 148.000 Baht. In zwei kleinen Werkstätten hat dann alles zusammen gerade mal knappe 24.000 Baht gekostet. Und alles wurde bestens erledigt! Die seinerzeitige Erstwagenförderung der Yingluck Regierung wirkt sich eben beim Neuwagenverkauf immer noch aus. Denn nur daher rührt auch das Ergebnis von 2012 her. Und das dürfte auch noch einige Zeit so bleiben, wenn jetzt jede Menge nach Ablauf der Sperrfrist auf den Gebrauchtwagenmarkt kommt. Dazu werden auch nicht mehr so viele Neuwagenkredite ohne jegliche Absicherung wie noch vor einigen Jahren ausgereicht.
Beat Sigrist 10.01.17 11:27
Probleme sind hausgemacht
Solange diese Plastikautos weiter um mindestens 40% überteuert sind wird auch der Umsatz nicht mehr steigen.Eine Luxussteuer für diese Kunstoffautos welche hier produziert werden wird es wohl nicht geben oder ? Gewisse Modele von Toyota sind in Europa günstiger auf dem Markt erhältlich als hier -da stimmt doch etwas nicht !Ein weiteres Problem sind die Abzocker Garagen welche diese Autos verkaufen und reparieren.Hier ein Beispiel - ich hatte dieses Jahr Probleme bei meinem Toyota mit dem Bordcomputer und die offizielle Vertretung offerierte mir eine Reparatur für 115 000 Baht, eine zweite Vertretung gab für die gleiche Reparatur einen Preis von max. 80 000 an.Aus lauter Neugier besuchte ich noch eine kleine Familiengarage ohne Vertretung einer Marke und siehe da wurde mir ein Preis für 32 000 Baht offeriert und dort wurde dann auch die Reparatur perfekt und zu meiner Zufriedenheit ausgeführt mit einer schriftlichen Garantie für die ausgeführten Arbeiten.In der ersten Vertragsgarage wollten die mir gleich ein neues Auto verkaufen und ich spielte mit.Ich fragte nach einem Model welches 2016 erbaut wurde und wünschte mir die Farbe X für die Karosserie und Ledersitze in beige - das können wir nicht bestellen wir haben nur die Autos in der Ausführung wie sie hier stehen........ich lach mich kaputt ab einem solchen Service von einer offiziellen Vertragsgarage !