Chinese ertrinkt eine Stunde nach seiner Ankunft

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PATONG: Ein Chinese konnte mit seiner Freundin das gebuchte Hotelzimmer noch nicht beziehen, wollte die Wartezeit mit Schwimmen überbrücken und ertrank.

Der 26-Jährige war in Höhe der Polizeibox vor dem Patong-Strand mit seiner Partnerin ins Meer gegangen. Plötzlich kam er in ernste Schwierigkeiten. Er wurde von Helfern bewusstlos aus der See gezogen. Am Strand begann umgehend die Wiederbelebung. Doch beim Eintreffen im Patong Hospital konnte Ärzte nur noch den Tod des Ausländers feststellen, berichtet die „Phuket Gazette“. Er war erst gut eine Stunde zuvor mit seiner Freundin in Patong eingetroffen. Das Paar musste warten, weil sein Zimmer noch nicht bezugsfertig war. Die Chinesen wollten zwei Tage im Patong-Hotel verweilen, weitere zwei Tage in einem Strandhotel in Karon verbringen und dann nach Chiang Mai fliegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.