Brite ertrinkt am Karon Beach

Foto: Phuket Gazette
Foto: Phuket Gazette

PHUKET: Am Karon Beach ist am Dienstag ein Brite ertrunken. Der Mann missachtete die roten Fahnen und ging bei hohem Wellengang schwimmen.

Der 60-Jährige wurde von einer großen Welle erfasst und ins Meer gezogen. Seine Ehefrau, die ihn an den Strand begleitetet hatte, jedoch an Land blieb, schrie um Hilfe. Passanten reagierten blitzschnell und zogen den bewusstlosen Mann aus dem Wasser. Bis die Rettungskräfte eintrafen, probierten sie ihn wiederzubeleben, jedoch ohne Erfolg. Er verstarb noch vor Ort. Zum Zeitpunkt des Unglücks, war an dem Strandabschnitt kein Rettungsschwimmer im Einsatz. Die Inselverwaltung ist derzeit in Verhandlungen, neue Rettungsschwimmer für die Strände der Insel zu rekrutieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.