Blatter weist Belästigungsvorwürfe zurück

Hope Solo. Foto: epa/Arne Dedert
Hope Solo. Foto: epa/Arne Dedert

ZÜRICH (dpa) - Die US-Fußballerin Hope Solo hat dem ehemaligen Fifa-Präsidenten Sepp Blatter (81) vorgeworfen, sie am Hintern begrapscht zu haben.

«Sepp Blatter hat mir an den Arsch gefasst», sagte die 36-jährige Ex-Torhüterin der portugiesischen Zeitung «Expresso» in einem Interview (Freitag). Der Vorfall habe sich bei der Ballon-d'Or-Gala 2013 in Zürich ereignet, bevor sie mit Blatter auf die Bühne gegangen sei, um den Preis an die damalige Fußballspielerin des Jahres, Abby Wambach, zu übergeben.

Blatter wies die Vorwürfe über seinen Sprecher zurück. «Diese Behauptung ist lächerlich», ließ Blatter auf Anfrage des britischen «Guardian» (Freitag) ausrichten. Solo sagte dem «Expresso», sexuelle Belästigung im Sport sei weit verbreitet. «Es passiert nicht nur in Hollywood.»

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.