Biss auf dem Klo

Schlangenplage in Bangkok

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Vor Schlangen hat fast jeder Angst. Aber der Gedanke, auf der Toilette gebissen zu werden, ist eine besondere Horrorvorstellung. In Bangkok ist das nun passiert. Die Hauptstadt leidet unter einer Schlangenplage wie lange nicht mehr. 

Die Zeiten, in denen sich Panarat Chaiyapoon seelenruhig aufs Klo setzte, sind ein für alle Mal vorbei. Seit jenem Tag im Juli schaut die Thailänderin jedes Mal genau in die Schüssel, bevor sie sich niederlässt – egal, wo. Damals, in ihrem Haus in Bangkok, auf der Toilette im Erdgeschoss, tat sie das noch nicht. Und erschrak wie nie zuvor, als sie von unten in den Hintern gebissen wurde: von einem zweieinhalb Meter langen Python.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.