Bildungsminister entschuldigt sich bei Prawit

Bildungsminister Teerakiat Jareonsettasin. Foto: The Nation
Bildungsminister Teerakiat Jareonsettasin. Foto: The Nation

BANGKOK: Nach einem Gespräch mit Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha hat sich Bildungsminister Teerakiat Jareonsettasin beim stellvertretenden Premier General Prawit Wongsuwon für seine Aussagen zum Uhren-Skandal entschuldigt.

Teerakiat sagte, er werde nicht von seinem Amt zurücktreten und weiter mit der Militärregierung zusammenarbeiten. „Ich entschuldige mich, gegen die Etikette verstoßen zu haben.“ Zwischen Prawit und ihm gebe es keine Probleme, zurzeit nicht und nicht in der Zukunft. In einem von BBC Thai gesendeten Interview hatte der Bildungsminister am letzten Montag in London Prawit für sein Verhalten im Uhren-Skandal kritisiert und erklärt, er würde in so einem Fall vom Amt zurücktreten.

Prawit Wongsuwan hat die nationale Anti-Korruptions-Behörde um eine Woche Aufschub gebeten, um den Besitz von millionenschweren Uhren und eines Diamantenrings zu erklären. Er sei zu beschäftigt um den Termin einzuhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Thomas kopp 14.02.18 13:47
Na ja ^^
Bei genauerem hinsehen wird dann festgestellet das diese aus dem MBK Center sind und alles ist wieder jut ;-))