Bericht: Schnelles Internetsurfen in Flugzeugen bald Standard

Foto: epa/Stephen Morrison
Foto: epa/Stephen Morrison

BERLIN (dpa) - Schnelles Internet im Flugzeug soll in wenigen Jahren zum Standard gehören. «Zur Mitte des nächsten Jahrzehnts werden 25.000 Passagierflugzeuge mit ständiger Internetverbindung unterwegs sein», sagte der Vorstandsvorsitzende des britischen Satellitenbetreibers Inmarsat, Rupert Pearce, der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Freitag). «Fluggesellschaften werden nicht ohne Netzzugang fliegen, weil sonst Passagiere zu anderen Gesellschaften abwandern.» Pearce fügte hinzu: «Dieses Jahr ist der letzte Sommer, in dem Reisende ohne Internet an Bord in den Urlaub fliegen.»

Bis zum Jahresende bauen die Deutsche Telekom und Inmarsat den Angaben zufolge ein System auf, das den gesamten Luftraum über der EU, Norwegen und der Schweiz abdeckt. Es ist das erste System, das auf die Kombination von Verbindungen über einen Satelliten und über 300 Bodenstationen setzt, wie es hieß. Das solle Störungen verringern und die Datenübertragung beschleunigen. Zu den ersten Kunden sollen der British-Airways-Mutterkonzern IAG und die Deutsche Lufthansa zählen.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Comments

For independent topics please send a readers letter to us. General Comment Discussion

* required fields
Wolfgang Dlapa 29/07/2017 15:25
unfähige deutsche Telekom
Die deutsche Telekom ist unfähig, am Boden z.B. entlang der Autobahnen und Eisenbahnlinien eine durchgehende Internetverbindung aufrecht zu erhalten und dann wollen sie in der Luft eine schnelle Internetverbindung zusichern. Da lachen die Hühner.