Belgierin soll Europol führen

Foto: epa/Lex Van Lieshout
Foto: epa/Lex Van Lieshout

BRÜSSEL (dpa) - Die Belgierin Catherine De Bolle soll neue Chefin der europäischen Polizeibehörde Europol in Den Haag werden. Vertreter der 28 EU-Staaten schlugen die Generalkommissarin der belgischen Nationalpolizei am Mittwoch als Nachfolgerin des Briten Rob Wainwright vor, der am 1. Mai 2018 aus dem Amt scheidet.

Die Kandidatin muss noch vom Ministerrat bestätigt und vom Europaparlament angehört werden. Europol ist die kriminalpolizeiliche Zentralstelle für die EU. Sie kümmert sich in erster Linie um den Kampf gegen Terrorismus, organisierte Kriminalität und Cyberangriffe.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.