Bauland wird wieder geschütztes Waldgebiet

Foto: epa/Efe/STR
Foto: epa/Efe/STR

CHIANG MAI: Das Land am Doi Suthep, auf dem Wohnhäuser und Eigentumswohnungen für Mitarbeiter der Gerichte entstehen, soll wieder Waldgebiet werden.

Das hat die Regierung am Sonntag nach wochenlangen Demonstrationen gegen das Bauprojekt verkündet. Aktivisten begrüßten die überraschende Entwicklung. Laut Suwapan Tanyuwattana vom Büro des Premierministers hat Ministerpräsident General Prayut Chan-o-cha angeordnet, den Wald wieder herzustellen. Jetzt müsse klargestellt werden, welcher Bereich wiederhergestellt werden müsse und welcher von Mitarbeitern des Gerichts genutzt werden könne. Die lokale Oppositionsbewegung hatte am vergangenen Montag eine Demonstration mit Tausenden Demonstranten organisiert und den Junta-Führer aufgefordert, das Problem innerhalb von sieben Tagen zu lösen. Ein Sprecher der Gerichte hatte später gesagt, dass sie jede Regierungsentscheidung akzeptieren würden. Suwapan kündigte an, der Sanierungsplan könnte am 27. Mai als gemeinsame Operation mit der Öffentlichkeit erarbeitet werden. Teerasak Roopsuwan, ein Anführer der Umweltgruppe, begrüßte die Entscheidung und schwor, Druck auszuüben, bis alle baulichen Strukturen niedergerissen seien und das Land der Wildnis zurückgegeben werde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Khun Wilfried Stevens 07.05.18 17:22
Danke an die Aktivisten
Bleibt zu hoffen, das der Wald wieder hergestellt wird, und solche Bauten nicht nehr in Schutzgebieten gebaut werden.