Bambusbrücke vor dem Aus

Foto: Lenz
Foto: Lenz

KAMPONG CHAM: Der berühmten Bambusbrücke im kambodschanischen Kampong Cham droht das Ende. In der Nähe geht der Bau einer modernen Brücke seiner Vollendung entgegen.

Bislang verbindet die gut zwei Kilometer lange Brücke aus Bambus die Mündung eines kleinen Flusses in den Mekong Kampong Cham mit Koh Paen auf der anderen Seite.

Die Bambusbrücke ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Sie ist stabil genug, um auch von Mopeds und gar Autos befahren zu werden. Allerdings steht sie nur während der Trockenzeit, wenn der Wasserstand niedrig ist. Zum Beginn der Regenzeit wird die Brücke abgebaut.

Die moderne Brücke macht die privat gebaute und finanzierte Bambusbrücke obsolet. Der Eigner wird die jährlichen Bau- und Betriebskosten von rund 60.000 US-Dollar nach der Inbetriebnahme der neuen Brücke vermutlich nicht mehr durch die Benutzungsgebühren decken können.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
LeO-Friedl Paierl 30.05.17 16:02
Schade,
dass so etwas verloren geht. Vielleicht könnte man die Brücke als Touristenattraktion weiter in Betrieb halten. So etwas faszinierendes sollte nicht verloren gehen.