Bahn verstärkt Weichenkontrolle

Foto: epa/Lukas Lehmann
Foto: epa/Lukas Lehmann

BERN (dpa) - Zwei Monate nach der Entgleisung eines ICE der Deutschen Bahn in Basel verschärft die Schweizer Bahn (SBB) die Überwachung von Zustand und Verschleiß ihrer Weichen in den Bahnhöfen. Vorausgegangen waren zwei andere teils ähnliche Unfälle in Luzern und Bern. Die Untersuchungen der Unglücksursachen seien zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber in Luzern und Basel würden vorsichtshalber bis Ende März bereits Weichenbestandteile ausgetauscht, teilte die SBB am Donnerstag mit. Die Weichen sollen bis Ende 2019 komplett ersetzt werden.

Ende November war ein ICE, der aus Hamburg kam, bei der Einfahrt in den Bahnhof Basel entgleist. Verletzt wurde dabei niemand. Der Fernverkehr war mehr als 24 Stunden gestört. Im März waren ein Eurocity in Luzern und eine S-Bahn in Bern entgleist. In Bern war ein Ermüdungsbruch der Weichenzungenschiene Ursache gewesen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.