Aufforstung als Erlebnis in Chiang Mai

Symbolbild: Chinnapong / Fotolia.com
Symbolbild: Chinnapong / Fotolia.com

CHIANG MAI: Um die Bevölkerung für den Schutz der Wälder zu sensibilisieren, organisierte die Abteilung für Rohstoffe und Umwelt der Provinzverwaltung Chiang Mai, kürzlich eine Aufforstungsaktion, bei der sich jedermann beteiligen konnte.

Über 500 Teilnehmer folgten der Aufforderung der Behörde, darunter sowohl Staatsbeamte als auch Umweltaktivisten sowie Schüler und Studenten, entlang eines zwei Kilometer langen Abschnitts der Mae Hia Nai-Pong Road, Bäume zu pflanzen. Von der Aktion sollte nicht nur die Umwelt profitieren, sondern auch der Gemeinschaftsgeist gestärkt werden.

Die Provinzbehörde ließ zwischenzeitlich verlautbaren, dass in diesem Jahr weniger Waldbrände durch Brandrodung verzeichnet wurden, als im Vorjahr. Dennoch ist die Praxis bei großen Teilen der Bergbevölkerung immer noch weit verbreitet, weshalb auch weiterhin viel Aufklärungsarbeit zu leisten ist. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.