Alternative Kraftstoffe statt Elektromotoren

Archivbild: epa/Ian Langsdon
Archivbild: epa/Ian Langsdon

BANGKOK: Mit Thanawat Koomsin, Präsident der Thai Automotive Industry Association, hat ein weiterer Experte die Bestrebungen der Regierung, Thailand als Drehscheibe für Elektrofahrzeuge auszubauen, als verfrüht bezeichnet.

Dazu sei die Branche technisch nicht in der Lage. Die meisten Autobauer wollten sich auf die Herstellung von Pick-ups und Ökowagen konzentrieren. Anstatt den Bau von Elektrofahrzeugen zeitnah zu fördern, sollte die Regierung Fahrzeuge für alternative Kraftstoffe promoten. Ethanol könnte eine Antwort zur Reduzierung der CO2-Emission sein.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Billig Reisen

Powered by 12Go Asia system

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 16.02.17 18:30
Es braucht klare Fakten! Belegbar und glaubhaft...
Es scheint, dass die vermehrt auftretenden, enormen Überschwemmungen und Sturmtiefs keine klaren und glaubhaften Fakten darstellen. Wie auch: Wenn eine so akurate GmbH kommentiert!
Peter Platzer 16.02.17 14:21
was zählt
Erderwärmung Definition Seit Jahrzehnten stellen Wissenschaftler einen Anstieg der Temperatur der uns umgebenden Atmosphäre fest, wobei gleiches für die Temperatur der Meere gilt. Um es einmal in Zahlen zu konkretisieren: vom Jahr 1906 bis zum Jahr 2005 haben eben solche Wissenschaftler einen Anstieg der Lufttemperatur von 0,74 Grad Celsius konstatiert. Dies scheint für den unwissenden Laien zunächst einmal kein dramatischer Wert zu sein.
Peter Platzer 16.02.17 14:18
Es braucht klare Fakten! Belegbar und glaubhaft
Wie viele Temperaturmesspunkte gibt es z.B. weltweit? Wie viele davon an den Polen. Wenn es am einen Pol besonders warm ist, ist es meist am anderen besonders kalt. und und und. Da sind so viele verdrehte Tabellen im Umlauf. Bei angenommen 4 Thermometern für den ganzen Südpol, wo würde man die Durchschnittstemperatur für Deutschland mit 4 Thermometern messen? Und das dann einigermaßen Aussagekräftig! Und dann muß man "natürliche/normale" Veränderungen herausrechnen. Wenn an einer Tabelle die Zeitachse 1000 Jahre beträgt und die Amplitude 1 Grad der Durchschnittstemperatur. Ist das noch in Relation? Was sagt es aus wenn die Durchschnittstemperatur um 0,7 Grad in 1000 Jahren angestiegen ist? Relativ stabil oder stark ansteigend - oder gar explosionsartiger Anstieg. Egal wieviele Promille CO2 jetzt der Anteil der Luft genau ist. (vermutlich auch nicht überall gleich) es gibt Gase die sind zig mal Treibhausefekt-verursachend. Ach warum und wem will ich das erzählen.
Hansruedi Bütler 16.02.17 10:44
Mir Wasserstoff und CO²
können mit der heutigen Technologie fast alle Kohlenwasserstoffe (Alkane und Alkohole) hergestellt werden, welche für die chemische Industrie sowie für Verbrennungsmotoren gebraucht werden. Es ist eine bekannte und gleichzeitig traurige Tatsache, wie diese Erkenntnisse industriell nicht umgesetzt werden.
Hansruedi Bütler 16.02.17 10:35
Das böse CO2
strömt in Gewächshäuser um die Ernte zu verbessern und erhöht gleichzeitig die Welttemperatur, damit die Ernte auch sogleich trocknen kann!!!