81-Jährige stirbt bei Hausbrand

Foto: The Nation / Den Romsai
Foto: The Nation / Den Romsai

NONTHABURI: Eine 81-jährige Frau aus Nonthaburi in der Zentralregion Thailands starb am Mittwochmorgen, als ihr Haus nach einer Explosion in Flammen aufging.

Gemäß Polizei-Oberst Pannaphat Dejchotpisit, Kommandeur der Polizeistation Muang Nonthaburi, brach gegen 8.30 Uhr im Haus des Opfers in der Soi Krungthep-Non 2 ein Brand aus. Die Feuerwehr konnte die Flammen nach etwa einer Stunde unter Kontrolle bringen und verhindern, dass sie sich auf die benachbarten Gebäude ausbreiten.

Die Schwiegertochter der Frau erzählte der Polizei, sie habe eine Explosion gehört, als ihre Schwiegermutter in der Küche kochte und sei sofort die Treppe hinuntergerannt, um nachzusehen, was passiert sei. Sie sah, wie die 81-Jährige aus der Küche kam und unvermittelt zurücklief, vermutlich, um ihre Handtasche zu holen. Unterdessen hatte sich das Feuer bereits im ganzen Haus ausgebreitet. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.