Vor paarungswilligen Elefanten wird gewarnt    

Foto: The Nation
Foto: The Nation

NAKHON RATCHASIMA: Mitarbeiter des Nationalparks Khao Yai warnen Besucher vor paarungswilligen Elefanten.

Männliche Dickhäuter können in der Paarungszeit aggressiv reagieren und Fahrzeuge angreifen. Die Behörde hat deshalb die Sicherheit im Schutzgebiet erhöht. Laut Somchat Saeli von der Parkverwaltung zieht ein über 20 Jahre alter Bulle seit Tagen durch die Wälder. Park-Beamte patrouillieren auf der Straße, die durch die Provinzen Prachinburi und Nakhon Ratchasima führt. Sie beobachten die tonnenschweren Tiere und beraten Touristen. Zudem wurden Warnschilder aufgestellt.

Sollten Besucher während der Fahrt wilde Elefanten sehen, rät Somchat zu einem Mindestabstand von 300 Metern. Wenn sich Dickhäuter auf das Fahrzeug zu bewegen, sollten Autofahrer langsam umkehren und so lange einen sicheren Abstand einhalten, bis der Elefant weggeht. Wichtíg für die Sicherheit der Parkbesucher: Beim Fotografieren keinen Blitz benutzen, nachts mit Abblendlicht fahren und keine lauten Geräusche verursachen, das könnte die Tiere wild werden lassen.

Mit einem Online-Abonnement mehr erfahren!
Abonnieren Sie die FARANG-Onlineausgabe ein Jahr lang zu einem sehr günstigen Preis. Sie erhalten uneingeschränkten Zugriff auf alle Artikel. Zusätzlich können Sie die vollständige Druckausgabe als PDF-Ausgabe herunterladen.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.