​Zu viel Fast Food von Touristen: Affe auf Diät

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK (dpa) - Wegen einer allzu einseitigen Ernährung mit den Essensresten von Touristen ist ein übergewichtiger Affe in Thailand auf Diät gesetzt worden.

Der Makake mit dem Spitznamen «Fetter Onkel» hatte nach Angaben der Behörden vom Freitag vor allem Fast Food gefressen, das Urlauber liegengelassen hatten, und dazu Cola getrunken. Normalerweise wiegen solche Affen etwa neun Kilogramm. «Onkel Fett» bringt es hingegen auf 26 Kilo.

Nachdem Bilder des dicken Gesellen im Internet die Runde gemacht hatten, wurde er von Wildschützern jetzt geschnappt und nach Bangkok in eine Art Reha-Klinik für Tiere gebracht. Dort bekommt er nun vor allem Obst und Gemüse.

Zuvor hieß es, der «Fetter Onkel» sei an einer Lungenentzündung erkrankt (klicken Sie hier!)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Wolfgang Baudendistel 20.05.17 11:49
Dies wurde sogar am Freitag ( gestern) im Deutschen Fernsehen gezeigt ( RTL - extra)