20 Jahre Frauenordination

Archivbild: epa/Dennis M. Sabangan
Archivbild: epa/Dennis M. Sabangan

MANILA: Mit dem Bekenntnis zur weiteren Stärkung der Rolle der Frauen beging auf den Philippinen die sechs Millionen Mitglieder zählende Iglesia Filipina Independiente den 20. Jahrestag der Ordination von Frauen.

Die 1902 aus einer Abspaltung von der römisch-katholischen Kirche entstandene „Unabhängige Kirche der Philippinen“ hatte 2016 die Ordination von Frauen beschlossen und 1997 die erste Frau zur Priesterin geweiht. „Durch die Ordination von Frauen ist die Kirche relevanter in ihrer Zeit und der Gesellschaft geworden, sagte am Freitag der Supreme Bischof Rhee Timbang gegenüber Medien. Rosalina Rabaria, die erste ordinierte Frau, nannte die Akzeptanz von Frauen im Klerus „einen historischen Sieg im Kampf gegen das biblische Patriarchat“.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.