16-jähriges Mädchen stirbt bei Selfie

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PATHUM THANI: Ein Selfie hat einem 16-jährigen Mädchen am Sonntagmorgen das Leben gekostet.

Das Mädchen hatte ihre Freunde kurz vor 3 Uhr gebeten, auf dem Heimweg das Fahrzeug anzuhalten: Sie wolle ein Selfie schießen, sagte sie. Als sie am Rand des Expressways in Pathum Thani mit dem Handy in der Hand stand, wurde sie von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Das Mädchen erlag seinen schweren Verletzungen. Der 28-jährige Fahrer, der sich ebenfalls auf dem Heimweg befand, sagte aus, er habe das Mädchen am Fahrbahnrand nicht gesehen. Die Polizei nahm den Autofahrer zur weiteren Befragung mit auf die Polizeistation Sam Khok.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

* Pflichtfelder
Jürgen Franke 18.07.17 09:48
Es ist sicherlich nicht die erste und auch
nicht die letzte Tote, die dieser Selfie Magie zum Opfer fällt. Es ist geradezu abenteuerlich, wie die Touristen, lediglich auf ihr Handy glotzend, durch die Straßen stolpern.